Brauchen Sie einen Anlageberater? Bevor Sie diese Frage beantworten können, müssen Sie genau wissen, was ein Anlageberater ist und was sie oder er erwartungsgemäß tun sollte.

Mit dieser Information sicher im Griff, sind Sie nun bereit die Entscheidung zu treffen, ob Sie einen Anlageberater brauchen.

Natürlich gibt es auf beiden Seiten der Gleichung Vor-und Nachteile. Und Sie können sie stundenlang recherchieren, mit all den online verfügbaren Informationen. Aber letzten Endes bleibt die grundlegende Frage: brauchen Sie wirklich einen Anlageberater? Schließlich ist die Antwort von Ihrer spezifischen finanziellen Situation, Ihrem Maß an Fachwissen, der Zeit, die Sie haben (oder wollen), um sie der Finanzplanung zu widmen, Lebensveränderungen, etc. abhängig. Es gibt keine „Einheitslösung“ für diese Frage.

Hier sind fünf der besten Gründe, um einen Anlageberater einzustellen, der Ihnen bei Ihrer Finanzplanung hilft:

1. Sie haben einen neuen Job. Dieser Hochschulabschluss konnte Sie auf Ihren ausgewählten Beruf vorbereitet haben, aber wenige junge Fachkräfte treten der Belegschaft mit einer starken Finanzkompetenz bei. Ein Berater kann dabei helfen die besten Investitionen im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge zu bestimmen und das Optimum aus anderen Leistungen am Arbeitsplatz herauszuholen.

2. Sie haben geheiratet… oder sich scheiden lassen. Wenn Ihr Familienstand sich ändert, ob sie nun heiraten, sich scheiden lassen oder sich unerwartet verwitwet wiederfinden, dann kann ein Anlageberater dabei helfen Finanzkonten zu entwirren oder erfolgreich Finanzströme zusammenzuführen. Ihr Berater kann Ihnen eine unabhängige Empfehlung geben, um jegliche Differenzen zwischen Ihrer Ausgabenentwicklung und Ihren Spar-Gewohnheiten in Einklang zu bringen.

3. Sie haben im Lotto gewonnen, oder ein anderer Glücksfall hat sich ereignet. Ob Sie einen Haufen Geld im Rahmen eines Erbfalls, eines Lotto-Gewinns oder durch den Verkauf eines Unternehmens bekommen haben, ein Anlageberater kann ihnen bei der Verwaltung dieses Geldes behilflich sein, um Steuern auszugleichen und sicherzustellen, dass Sie aus Ihrem neugewonnen Vermögen den größtmöglichen Profit schlagen.

4. Der volatile Markt hat Sie verängstigt. Wenn es um unseren Notgroschen geht, dann könnten wir nicht imstande sein die Situation zu bewerten, ohne dass unsere Emotionen unser Urteil trüben. In wirtschaftlich unsicheren Zeiten kann Ihnen Ihr Anlageberater helfen ein zuverlässiges Urteil zu fällen, basierend auf der tatsächlichen Marktperformance und nicht auf überstürzten emotionalen Entscheidungen, die Sie später bereuen werden.

5. Kalkulation für den Ruhestand. Wenn Sie 10 Jahre oder weniger vor dem Ruhestand sind oder gerade in den Ruhestand getreten sind, dann haben Sie einige ernsthafte Kalkulationen zu erledigen. Es gibt großartige Online-Ressourcen, einschließlich Renten-Rechner, die Ihnen bei der Planung helfen, aber wenn dies alles für Sie wie eine Fremdsprache klingt, dann rennen – nicht gehen – Sie zu ihrem Lieblings-Anlageberater, um sich Hilfe zu holen.

Ob Sie nun in einem Haushalt mit mittlerem oder geringem Einkommen leben und arbeiten, oder in den Boni eines 1%-Lebensstils schwelgen, ein Anlageberater kann Ihnen dabei helfen sicherzustellen, dass Ihr Geld für Sie arbeitet während Sie arbeiten, um es zu verdienen.

Schauen Sie sich die Anlageberater da draußen an, finden Sie denjenigen, der am besten zu Ihrer Persönlichkeit passt und Ihre Zukunftsvision teilt, und dann bringen Sie Ihre Geldangelegenheiten auf den Weg zum Anlageerfolg.