der erste Artikel im neuen Jahr. Mittlerweile steigen die Zinsen für Staatsanleihen, vor allem in den USA wieder an (30 jährige über 3%). Dieses wird als Ursache für die Rückschläge in den letzten Tagen an den Aktienmärkten angeführt. Der Dow schließt nach einem sehr sehr starken Januar mit einer sehr schlechten Wochenperformance in KW 5. Zu den schwachen Tagen an der Börse geben auch die Kryptowährungen sehr stark nach, was mich erfreut. In den letzten Monaten kommen immer mehr Leute, die eigentlich überhaupt keine Ahnung von Investments haben zu einen und versuchen einen Kryptos zu verkaufen oder erzählen wie diese dort investiert haben. Da fällt mir das Zitat von Kostolany ein: „Wenn der Taxifahrer einen Aktientipps gibt, wird es Zeit aus dem Markt aus zu steigen“. Oder das Zitat mit der Bild Zeitung 😉




Kommen wir nun aber zur Auswertung!

Mittelzuflüsse in das Aktiendepot

Der Sparbetrag

Die Thailand Reise ist teurer als Gedacht geworden und so habe ich im Januar kaum Geld zurücklegen können, es waren bloß 200€. Trotzdem hat mir die Reise sehr viel Freude bereitet, ich werde dazu nochmal eine neue Kategorie anlegen und euch von meinen Reisen berichten. Im Februar kommt dann der Artikel zur Thailand Reise und unsere Destinationen, welche wir besucht haben.

Die Dividenden

Auch sind im Januar wieder Dividenden rein gekommen, das angenehme dabei war, dass diese während der Urlaubszeit auf dem Verrechnungskonto eingegangen sind, also echtes passives Einkommen, so wie man es sich vorstellt. Folgende Unternehmen haben mir im Januar eine Dividende ausgeschüttet:

Altria Group 15,84€

Cisco 15,94€

Nike 8,44€

In der ersten Hälfte des neuen Jahres sollte man Freibetrag noch ausreichen, daher fallen die Dividenden Zahlungen höher aus als zum Ende des Jahres, da ich dort 25% Kapitalertragssteuer zahlen musste. Insgesamt habe ich im Januar also 40,22€ Dividende erhalten.

Im Vergleich zum Januar 2017, in dem ich 16,62€ erhalten haben, ist das eine Steigerung um 142%.

Dividenden aus Aktiendepot bis Oktober 2017

Im Januar 2018 konnten also 40,22€ an Dividenden Einnahmen generiert werden, zusammen mit dem Sparbetrag von 200€ sind also 240,22€ meinem Verrechnungskonto bei der Comdirect zugeflossen.

Gesamter Zufluss auf das Verrechnungskonto: 240,22€

Transaktionen im Aktiendepot

Im Januar hat es keine Transaktionen im Aktiendepot gegeben, dieses habe ich schon in der Jahres Auswertung im vorherigen Blog Artikel erwähnt, da mir die Märkte in den letzten Monaten zu stark angestiegen sind. Bis auf meinen regelmäßigen ETF Sparplan ist also nichts gekauft worden.

05.01.2018: Ausführung ETF Sparplan 200€

Es sind also nur 200€ von dem Verrechnungskonto in das Aktiendepot geflossen, demzufolge konnte das Verrechnungskonto um die Dividende von 40,22€ wachsen.

Anlageverteilung Aktiendepot Januar 2018

Da kaum Geld gespart werden konnte, hat sich meine Anlageverteilung nicht verändert. In den nächsten Monaten heißt es also weiterhin Cash aufzubauen.

Wertentwicklung des Aktiendepots

Schauen wir uns nun die Wertentwicklung des Aktiendepots im Vergleich zu den Indices an:

Wertentwicklung im Januar 2018

Der Januar war für das Aktiendepot ein Nullsummenspiel und konnte mit einen minimalen Plus abschließen. Wie schon in der Einleitung erwähnt, hatten die US Märkte einen der stärksten Januar überhaupt und der S&P500 hat knappe 5% zugelegt. Der DAX konnte ein Prozent im Januar gewinnen.

Die gesamte Entwicklung seit Auflage des Depots findest du unter das real Aktiendepot.

Wertentwicklung der Einzelpositionen

Wertentwicklung der Einzelpositionen

Am besten hat sich Becton Dickinson mit 7,16% Kursgewinn entwickelt.

Am schlechtesten hat sich Hormel Foods geschlagen, mit einem Kursverlust von 9,9%.

Für mein Aktiendepot nutze und empfehle ich Comdirect, da dieser Borker einen sehr kostengünstigen und zuverlässigen Marktzugang bietet. Hier geht es zu Comdirect!

Immobilien

Bei den Immobilien hat sich im Januar leider nichts neues ergeben. Hier möchte ich euch regelmäßig informieren, was sich bei den Wohnungen bzw. MFH getan hat und wie ich vorgegangen bin, um an neue Objekte zu kommen. Diesen Bereich werde ich in den nächsten Auswertungen ausführlicher beschreiben. Mittlerweile besitze ich das Mehrfamilienhaus schon ein Jahr, auch hier werde ich im nächsten Monat einen Artikel schreiben, wie sich dieses Investment entwickelt hat und wie der Aufwand gewesen ist mit der Betreuung im Jahr 2017.

 

Viel Spaß und Erfolg auf dem Weg zur finanziellen Intelligenz.

Sonnige Grüße

Ralph

172x172_20140217_6316b1f21769100e0aba52902a2ea8b3_jpg

 

PS: Hast du schon mein 17-seitiges Investment E-Book gesehen?