Wie definiert man ein Person die finanziell frei ist?

Mit finanzieller Freiheit verbindet man oft Personen die Millionär sind, also ein Gesamtvermögen von einer Millionen Euro besitzen. Doch dieses ist nicht so einfach zu pauschalisieren, bloß weil eine Person im Luxus lebt, also eine Villa besitzt, mit einem Chauffeur in einer teuren Limousine gefahren wird heißt es nicht, dass diese finanziell frei ist.

Nehmen wir an, du erbst von deinem Onkel eine alte Burg aus dem Mittelalter, welche eine Millionen Euro Wert ist. Nun bist du Millionär, aber bist du finanziell frei? Du darfst die Burg nicht verkaufen, sondern wohnst ab sofort selbst drin. Da du noch keine Idee hast, wie du mit der Burg Geld verdienen sollst, hast du bislang nur Kosten durch dieses Objekt. Die Kosten belaufen sich auf mehrere 10 Tausend Euro im Jahr, die du für die Instandhaltung aufbringen musst. Die Burg zwingt dich also dazu Geld durch Arbeit zu verdienen, um die Instandhaltungskosten zu finanzieren.

Wenn man nun das die ganze Zeit schuften muss, um die Instandhaltung für die eine Millionen Euro Burg zu finanzieren hat das nicht viel mit finanzieller Freiheit zu tun, obwohl man laut Definition ein Millionär ist.

Der Burg Besitzer ist nicht finanziell frei, sondern gefangen!

Nun hast du keine Burg mehr, sondern hast einen Job im Vorstand eines Dax Konzerns. Das Vorstände in den deutschen Konzernen sehr gut verdienen ist bekannt, daher legen wir hier ein Gehalt von einer Millionen Euro zugrunde, welches du jedes Jahr bekommst. Du bist nun finanziell sehr gut gestellt und lässt immer mehr Luxus in dein Leben treten, da du sehr gut verdienst. Zu Beginn wird erstmal eine Villa für den Eigennutz finanziert, danach folgt ein Sportwagen und eventuell noch ein Ferienhaus. Das Leben ist gut, es besteht eine Chance zum Vorstandsvorsitzenden aufzusteigen und daher finanzierst du dir noch eine Yacht die im Mittelmeer liegt. Mittlerweile hast du dir Fixkosten in 30.000€ bis 50.000€ im Monat aufgebaut.

Du verdienst mittlerweile über eine Millionen Euro Brutto im Jahr, finanziell frei bist du trotzdem nicht, da du jeden Tag bis auf sonntags zur Arbeit musst, um deine Fixkosten zu bedienen. Du arbeitest wahrscheinlich 60 – 70 Stunden in der Woche. Aufhören kannst du mit der Arbeit auf nicht, da du dich an deinen Luxus gewöhnt hast und Rückschritte will sich keiner eingestehen.

Der Einkommensmillionär mit dem Hang zum Luxus ist auch nicht finanziell frei!

Aus den oben genannten Beispielen kann man festhalten, dass Luxus einen weiter von der finanziellen Freiheit entfernt als einen lieb ist. Das zeigt das Wohnen in einer Burg oder die teure Yacht im Mittelmeer, die enorme Fixkosten mit sich bringen, welche bedient werden müssen.

So stelle ich mir die finanzielle Freiheit vor

Nach meiner Definition ist die Personen finanziell frei, die durch sein Vermögen versorgt wird. Das Vermögen kann sich aus vermieteten Immobilien, Aktien oder Anleihen zusammensetzten, die einen kontinuierlich Geld einbringen. Immobilien bringen Geld über Mieterträge, Aktien bringen Geld über Dividenden und Anleihen bringen Geld über Zinsen zu dir. Ganz wichtig ist hierbei, dass die gerade genannten Geldzahlungen dein Vermögen nicht verringern, sondern dein Vermögen konstant bleibt. Dein Vermögen verdient das Geld und du musst nicht mehr aktiv arbeiten, um deinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Ob 1500€ oder 3000€ passives Einkommen

Es kommt also darauf an, was für einen Lebensstil man sich angewöhnt hat, einige können von 1500€ im Monat alle Kosten bedienen, die sie für das Leben benötigen. Andere wiederum brauchen 3000€ im Monat. Nachfolgend findest du zwei Rechnungen, an denen du erkennen kannst, wie viel Kapital du benötigst um bei 5% Dividendenrendite die jährlichen Einkommen zu erzielen. 5% Rendite nach Steuern ist realistisch, schau dir dazu einfach mal die Konzerne Shell oder AT&T an.

360.000€ * 5% = 18.000€

720.000€ * 5% = 36.000€

Bei 18.000€ / 12 Monate hast du ein monatliches Einkommen, welches dir dein Vermögen liefert von 1500€, für das du nicht mehr arbeiten musst. Ab nun hast du die finanzielle Freiheit erreicht und kannst es dir morgens aussuchen, ob du arbeiten gehst oder nicht, deine Einnahmen aus passiven Geldquellen kommen sowieso.

Finanziell frei ist der, der auch ohne Arbeit seine monatlichen Fixkosten bedienen kann!

Viel Spaß und Erfolg auf dem Weg zur finanziellen Intelligenz.

Sonnige Grüße

Ralph

172x172_20140217_6316b1f21769100e0aba52902a2ea8b3_jpg